Home

since Samstag, 8. Dezember 2012

Eva Pietzcker

In Berlin haben wir die Künstlerin Eva Pietzcker besucht. Sie beschäftigt sich mit dem japanischen Holzschnitt.

ZItat von ihrer Website: Die Motive meiner Arbeiten basieren auf realen Landschaften. In der Arbeit mit einfachen grundlegenden Elementen wie Steinen, Wellen oder Bergen möchte ich „zurückkehren zur Wurzel“ und ursprüngliche Kräfte ausdrücken.

Meine Entwürfe entstehen immer als Tuschmalereien vor Ort. Dabei ist mir Spontanität sehr wichtig. Meine Bilder sollen mühelos und wie von selbst entstehen. Der darauf folgende aufwendige Prozess der Realisierung einer Druckgraphik ist der ideale Gegenpol dazu, wobei ich den Entwurf im Wesentlichen unverändert umsetze.

Zum Malen und zur Druckgraphik bin ich als Kind gekommen, schon damals hat mich das Magische beim Abziehen eines Drucks fasziniert. Ich arbeite gern mit Werkzeugen und mit Materialien wie Holz oder Metall und Papier. Der indirekte Prozess der Druckgraphik kommt meiner Neigung zu Analyse und Präzision entgegen: das Bild wird auf einen Druckstock gebracht, eventuell auf mehrere Stöcke zerlegt, Teile werden entfernt, damit das Wesentliche herauskommen kann, das erst im Druck sichtbar wird.

Webseite Eva Pietzcker

Dieses Video ist urheberrechtlich geschützt ©2012 Steffen Rolla.