Home

since Montag, 10. Dezember 2012

Christiane Schlieker-Erdmann

Papierobjekte aus Buchbinderpappe sind seit 1993 der Mittelpunkt des künstlerischen Schaffens von Christiane Schlieker-Erdmann. Die bildende Künstlerin lebt und arbeitet in Witten.

Ihre leichten, luftigen und raumgreifenden Objekte entstehen hauptsächlich aus grauer Buchbinderpappe. Diese wird gewässert, gelöchert, aufgerauht, in Stücke gerissen und neu zueinander gefügt. Ihre Gehänge spielen mit dem Raum, sie sind keine kompakten Flächen, sie sind netzartig.

Der Papierkünstlerin ist es wichtig die Pappe als fertiges Produkt wieder zurück in einen Matschzustand zu versetzen und zu verlebendigen. Ihre Arbeiten entstehen in einem ständigen Wechsel zwischen der inneren und äußeren Wahrnehmung.

Wie sie denkt und wie ihre filigranen Gebilde entstehen, das zeigt sie uns jetzt.

Christiane Erdmann

Dieses Video ist urheberrechtlich geschützt ©2012 Steffen Rolla.