Home

since Sonntag, 23. Dezember 2012

Daniel de Barac

Wir haben den Ölmaler Daniel de Barac in seinem Atelier in Mönchengladbach besucht. Seine Malerei ist eine anekdotisch, ironisch, gegenständliche Malerei und weist damit auf eine neue eigene Richtung. Das Spiel mit verkehrten Perspektiven macht den besonderen Reiz seiner Bilder aus.

Daniel de Barac sagt selbst über seine Arbeit: Meine Malerei ist ich! Meine Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft! Es ist eine philosophische, emotionale Malerei für progressive, mutige, gebildete Menschen. Als Befreiung von Ängsten und Dogmen für eine echte moderne Welt – der 21sten Jahrhundert Welt.

Website de Barac

Dieses Video ist urheberrechtlich geschützt ©2012 Steffen Rolla.